Home Nachrichten Hagen-Wehringhausen

Nachrichten aus Hagen-Wehringhausen

Mann bedroht unvermittelt Personengruppen
Polizei Hagen - vor 3 Wochen

Hagen-Wehringhausen (ots) - Als sich eine 42-Jährige Sonntag (17.07.2022) um 18.40 Uhr mit mehreren Personen in der Augustastraße aufhielt, wurde sie plötzlich von einem 53-Jährigen mit einem Klappmesser bedroht. Der Hagener war verbal aggressiv und beleidigend, während er das Messer zog und angab, sie "abstechen zu wollen". Auch einem 52-Jährigen drohte der Mann verbal mit körperlicher Gewalt. Er gab an ihn schlagen und ihm die Nase brechen zu wollen. Ein 37-jähriger Zeuge stellte sich zwischen die 42-Jährige und den aggressiven 53-Jährigen und unterband so einen möglichen Angriff. Der Hagener entfernte sich in Richtung Sternstraße, als der Zeuge die Polizei verständigen wollte. Die Einsatzkräfte konnte den 53-Jährigen am Sonntag nicht mehr antreffen. Er erhielt zwei Strafanzeigen. (arn) Rückfragen bitte an: Polizei Hagen Pressestelle Telefon: 02331 986 15 15 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de Homepage: https://hagen.polizei.nrw Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Minderjährige fahren mit Roller auf Gehweg
Polizei Hagen - vor 3 Wochen

Hagen-Wehringhausen (ots) - In der Eugen-Richter-Straße fuhren am Donnerstag (14.07.2022) um 18.40 Uhr zwei Minderjährige mit einem Motorroller auf dem Gehweg. Eine Zeugin hatte die Polizei verständigt, nachdem der 12-Jährige und der 16-Jährige wiederholt und rücksichtslos mit zügiger Geschwindigkeit auf dem Bürgersteig unterwegs waren. Die Jungen trugen nach ihren Angaben darüber hinaus keinen Helm oder andere Schutzbekleidung. Bei Eintreffen der Beamten saß der 12-jährige Hagener auf dem Roller. Als er die Einsatzkräfte wahrnahm, zog er den Schlüssel aus dem Zündschloss und verschwand im Haus. Sein Cousin saß auf einem am Straßenrand abgestellten Fahrzeuganhänger. Als der 12-Jährige im Beisein seines Vaters befragt wurde stritt er ab, dass er mit dem Fahrzeug unterwegs war. Der 16-Jährige wollte sich nicht äußern. Der 42-jährige Vater des 12-Jährigen gab an, den Roller zwei Tage zuvor von einem Bekannten gekauft zu haben. Er habe es zeitlich noch nicht geschafft den Motorroller auf seinen Namen umzumelden und ein neues Versicherungskennzeichen zu besorgen. Auf Nachfrage holt der Mann entsprechende Fahrzeugpapiere. Wo sich der Schlüssel des Rollers befand, wusste er jedoch nicht. Dies teilte ihm sein Sohn auf Nachfrage mit. Die Polizisten fertigten eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz und eine weitere Anzeige gegen den 42-jährigen Hagener, da er zuließ, dass sein Sohn und Neffe ohne Führerschein mit dem Roller fuhren. Zudem wurde eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis gefertigt. (arn) Rückfragen bitte an: Polizei Hagen Pressestelle Telefon: 02331 986 15 15 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de Homepage: https://hagen.polizei.nrw Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
38-jähriger Mann in Wehringhausen mit Schlagstock unterwegs
Polizei Hagen - vor 3 Wochen

Hagen-Wehringhausen (ots) - Passanten meldeten der Polizei am Donnerstagabend (14.07.2022) einen Mann, der zu Fuß in Wehringhausen unterwegs war und dabei offensichtlich einen Schlagstock in der Hand hielt. Als die Beamten den Mann, gegen 22.00 Uhr in der Franklinstraße antrafen, erkannten auch sie sofort den Schlagstock. Sie forderten den 38-Jährigen dazu auf, die Waffe zur Seite zu legen und erkannten dann, dass es sich um einen Teleskopschlagstock handelte. Sie stellten diesen sicher und zeigten den Mann wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz an. (sen) Rückfragen bitte an: Polizei Hagen Pressestelle Telefon: 02331 986 15 15 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de Homepage: https://hagen.polizei.nrw Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Motorradpolizist zieht Drogenfahrer aus dem Verkehr
Polizei Hagen - vor 3 Wochen

Hagen-Wehringhausen (ots) - Am Dienstag, 12.07.2022, kontrollierte ein Beamter auf einem Polizeimotorrad gegen 9:00 Uhr den Verkehr in der Wehringhauser Straße. Hier fuhr sehr zügig ein 57-jähriger Rollerfahrer vorbei. Der Polizist entschied sich zu einer Kontrolle und hielt den Mann an der Dieckstraße an. Der Hagener gab sofort zu, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis sei. Da dem Beamten die stark geröteten Augen des Mannes auffielen, ließ er einen Speicheltest durchführen. Dieser verlief positiv auf Cannabispräparate. Der 57-Jährige gab zu, noch vor wenigen Tagen Marihuana konsumiert zu haben. Der Motorradpolizist ließ ihm eine Blutprobe entnehmen, untersagte die Weiterfahrt und legte eine Anzeige vor. (hir) Rückfragen bitte an: Polizei Hagen Pressestelle Telefon: 02331 986 15 15 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de Homepage: https://hagen.polizei.nrw Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Zeuge beobachtet Unfallflucht in Wehringhausen
Polizei Hagen - vor 3 Wochen

Hagen-Wehringhausen (ots) - Am Montag, 11.07.2022, befand sich ein Hagener gegen 8:25 Uhr in der Gutenbergstaße. Die Fahrbahn ist dort so eng, dass zwei Fahrzeuge einander nicht gleichzeitig passieren können. Als ein weiß-grauer Kastenwagen vorbeifuhr, hörte der 39-Jährige einen lauten Knall. Der Fahrer des Transporters hatte den Spiegel eines geparkten Kleintransportes abgefahren. Ein weiterer Passant versuchte noch, den Fahrer darauf aufmerksam zu machen und ihn zum Anhalten zu bringen. Doch dieser setzte seine Fahrt in Richtung Eugen-Richter-Straße fort. Zeugenhinweise zum Kennzeichen oder zum Fahrer nimmt die Polizei unter 02331 986 2066 entgegen. (hir) Rückfragen bitte an: Polizei Hagen Pressestelle Telefon: 02331 986 15 15 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de Homepage: https://hagen.polizei.nrw Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Mann bei Auffahrunfall leicht verletzt
Polizei Hagen - vor 3 Wochen

Hagen-Wehringhausen (ots) - Auf dem Bergischen Ring fuhr ein 52-Jähriger am Montag (11.07.2022) gegen 06.20 Uhr mit seinem Mercedes auf ein anderes Auto auf. Der Hagener war von der Buscheystraße kommend in Richtung Wehringhauser Straße auf der rechten Spur unterwegs. Auf Höhe der Augustastraße übersah er, dass ein 62-Jährger mit seinem Hyundai vor einer roten Ampel stand und wartete. Der Mercedes-Fahrer stieß mit dem Pkw zusammen. Hierbei verletzte sich der 62-jährige Hyundai-Fahrer leicht. Er gab an, selbständig einen Arzt aufsuchen zu wollen und lehnte die Verständigung eines Rettungswagens ab. Bei dem Zusammenstoß entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 8.000 Euro. (arn) Rückfragen bitte an: Polizei Hagen Pressestelle Telefon: 02331 986 15 15 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de Homepage: https://hagen.polizei.nrw Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Hagener Kriminalpolizei gelingt großer Schlag gegen Betäubungsmittelkriminalität - 24 Kilogramm Marihuana beschlagnahmt
Polizei Hagen - vor 3 Wochen

Hagen-Wehringhausen (ots) - Am vergangenen Donnerstag (07.07.2022) gelang Beamten des zivilen Einsatztrupps der Hagener Kriminalpolizei in Zusammenarbeit mit dem zuständigen Kommissariat sowie uniformierten Polizeibeamten mit der Beschlagnahme von etwa 24 Kilogramm Marihuana einer der bislang größten Schläge gegen die Betäubungsmittelkriminalität in Hagen. Nach akribischen und intensiven Ermittlungen der Beamten erwirkte die Hagener Staatsanwaltschaft Durchsuchungsbeschlüsse für insgesamt drei Wohnungen in Wehringhausen. Eine der Wohnungen im Bereich des Bodelschwinghplatzes war leerstehend und stellte sich als sogenannte Bunkerwohnung heraus. In dieser fanden die Ermittler etwa 24 Kilogramm Marihuana. Die getrockneten Blüten waren in mehrere, jeweils ein Kilogramm schwere Tüten verpackt. Zudem fanden sie in der Wohnung typisches Verpackungsmaterial, eine Feinwaage sowie einen Kühlschrank, in dem etwa 100 Gramm Haschisch gelagert waren. In den anderen beiden Wohnungen waren unter anderem Chemikalien zur Herstellung synthetischer Drogen gelagert. Der Straßenverkaufswert des beschlagnahmten Rauschgiftes wird derzeit auf etwa 250.000 Euro bis 300.000 Euro geschätzt. Weiterhin führten die Ermittlungen zu den Festnahmen eines 28-jährigen sowie eines 23-jährigen Tatverdächtigen. Der zuständige Haftrichter erließ einen Untersuchungshaftbefehl gegen den 28-Jährigen. Aufgrund der in dem Einsatz gewonnen Erkenntnisse schließen sich nun weitere kriminalpolizeiliche Ermittlungen an. (sen) Rückfragen bitte an: Polizei Hagen Pressestelle Telefon: 02331 986 15 15 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de Homepage: https://hagen.polizei.nrw Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Gullydeckel ausgehoben - Zeugen gesucht
Polizei Hagen - vor 1 Monat

Hagen-Wehringhausen (ots) - Am Sonntag, 03.07.2022, meldeten Zeugen einen ausgehobenen Kanaldeckel an der Wehringhauser Straße auf Höhe des Bodelschwinghplatzes. Vor Ort trafen die Beamten auf einen betrunkenen 34-Jährigen. Er trug lediglich ein T-Shirt und eine Unterhose. Ob der Mann den Gullydeckel entfernte, ließ sich vor Ort nicht feststellen. Die Beamten setzten den Deckel wieder in seine Fassung. Der Mann wurde später in Gewahrsam genommen. Zeugenhinweise zu einer Person, die den Deckel entfernt haben könnte, nimmt das Verkehrskommissariat unter 02331 986 2066 entgegen. (hir) Rückfragen bitte an: Polizei Hagen Pressestelle Telefon: 02331 986 15 15 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de Homepage: https://hagen.polizei.nrw Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
1 2