Home Nachrichten Hagen-Hohenlimburg

Nachrichten aus Hagen-Hohenlimburg

Mann beobachtet Verkehrsunfallflucht am eigenen Auto
Polizei Hagen - vor 2 Wochen

Hagen-Hohenlimburg (ots) - In der Straße Auf dem Lölfert beging ein 75-Jähriger am Montag (18.07.2022) eine Verkehrsunfallflucht. Um kurz nach 9 Uhr war der Senior auf dem Parkplatz eines Getränkemarktes mit seinem Daimler beim Ausparken mit einem geparkten Skoda zusammengestoßen. Der 26-jährige Fahrer des Skodas gab an, dass der Daimler einen weiten Rechtsbogen in Richtung Ausfahrt gefahren sei. Hierbei stieß der linken Frontstoßfänger mit dem Heck seines Fahrzeugs zusammen. Der Bottroper habe noch versucht den älteren Herren auf den Zusammenstoß aufmerksam zu machen. Er habe sich jedoch in Richtung Iserlohner Straße entfernt. Bei der Nachfahrt verlor der Mann Sichtkontakt zum Daimler. Er konnte der Polizei jedoch das Kennzeichen und eine Beschreibung des Fahrers geben. Die Streifenwagenbesatzung machte den Halter und Fahrer des Daimler ausfindig. Der 75-Jährige bestätigte an auf dem Parkplatz gewesen zu sein. Er habe aber keinen Zusammenstoß bemerkt. An seinem Auto stellten die Einsatzkräfte frische Unfallschäden fest - sie passten zu den Schäden an dem Skoda. Der Hagener erhielt eine Strafanzeige wegen Verkehrsunfallflucht. Der an den Autos entstandene Sachschaden liegt bei etwa 2.000 Euro. (arn) Rückfragen bitte an: Polizei Hagen Pressestelle Telefon: 02331 986 15 15 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de Homepage: https://hagen.polizei.nrw Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Junge verletzt sich bei Zusammenstoß mit Auto schwer
Polizei Hagen - vor 2 Wochen

Hagen-Hohenlimburg (ots) - Bei einem Verkehrsunfall verletzte sich ein 8-jähriger Junge am Samstag (16.07.2022) schwer. Nach bisherigen Ermittlungen bog eine 22-Jährige gegen 11.50 Uhr mit ihrem Hyundai von der Verbandsstraße kommend nach links in Richtung Alter Reher Weg ab. Sie ließ zunächst einige Fußgänger im Bereich der Fußgängerfurt die Straße passieren und setzte ihren Weg dann weiter fort. Plötzlich fuhr ihr das Kind mit einem City Roller vor der Einfahrt zum Parkplatz eines Schnellrestaurants zwischen wartenden Fahrzeugen hindurch unvermittelt in die Fahrerseite. Der Junge stürzte zu Boden und wurde umgehend von der Hagenerin und weiteren Zeugen betreut. Ein Rettungswagen brachte den schwer verletzten 8-Jährigen in ein Krankenhaus. (arn) Rückfragen bitte an: Polizei Hagen Pressestelle Telefon: 02331 986 15 15 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de Homepage: https://hagen.polizei.nrw Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
49-Jähriger landet nach Verkehrsunfallflucht mit Alkohol im Gewahrsam
Polizei Hagen - vor 2 Wochen

Hagen-Hohenlimburg (ots) - Am Sonntag, 17.07.2022, beobachtete eine Hagenerin, wie ein Land Rover gegen 16:50 Uhr in der Straße Markt gegen einen Metallpfosten fuhr und diesen komplett verbog. Anschließend fuhr er in Richtung Lenneufer davon. Kurze Zeit später erkannte die Zeugin den Mann in seinem Auto in der Preinstreiße wieder. Dort fuhr der 49-Jährige in eine Parklücke und setze sich anschließend auf eine Bank. Die Zeugin verständigte die Polizei. Der Mann wirkte stark alkoholisiert. Im Land Rover fanden die Beamten geleerte Alkoholflaschen. Ein Atemtest bei dem 49-Jährigen ergab einen Wert von fast zwei Promille. Nachdem ihm auf der Wache zwei Blutproben entnommen und der Führerschein, sowie die Fahrzeugschlüssel abgenommen worden waren, wurde der Mann aggressiv. Er versuchte eine Beamtin zu schubsen und in die Diensträume zu stürmen, um die Autoschlüssel zurück zu erhalten. Die Polizisten konnten den 49-Jährigen bändigen. Er durfte seinen Rausch im Anschluss im Polizeigewahrsam ausschlafen. Gegen ihn wurden mehrere Anzeigen vorgelegt. (hir) Rückfragen bitte an: Polizei Hagen Pressestelle Telefon: 02331 986 15 15 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de Homepage: https://hagen.polizei.nrw Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Mann bei Streit mit Metallgießkanne und Stein geschlagen
Polizei Hagen - vor 3 Wochen

Hagen-Hohenlimburg (ots) - Am Donnerstag, 14.07.2022, gerieten zwei Hagener in der Schleipenbergstraße gegen 18:30 Uhr in einen verbalen Streit. Dabei schlug der 29-Jährige seinem 56-jährigen Gegenüber zunächst mit einer Gießkanne aus Metall gegen den Kopf. Anschließend nahm er sich einen Stein aus einem Blumenbeet und schlug noch zweimal zu. Danach flüchtete er und ließ seinen stark alkoholisierten Kontrahenten blutüberströmt, jedoch nur leichtverletzt, zurück. Die Polizisten suchten den Schläger, konnten ihn in der Nähe jedoch nicht mehr aufgreifen. Der 56-Jährige wurde später in einem Krankenhaus behandelt. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen wegen einer gefährlichen Körperverletzung aufgenommen. (hir) Rückfragen bitte an: Polizei Hagen Pressestelle Telefon: 02331 986 15 15 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de Homepage: https://hagen.polizei.nrw Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Nur auf den Felgen unterwegs - 56-jähriger Mann fährt trotz medizinischer Notlage mit stark beschädigtem Auto
Polizei Hagen - vor 3 Wochen

Hagen-Hohenlimburg (ots) - Am Dienstagabend (12.07.2022) wählten Zeugen den Notruf der Polizei und meldeten den Beamten einen Fahrzeugführer, der mit seinem stark beschädigten Auto in Hohenlimburg unterwegs war. Als die Polizisten an der Kreuzung der Straßen Am Berge / Auf dem Bauloh ankamen, trafen sie dort auf die Zeugen, die an einem grauen Mercedes standen. Die Reifen an der Beifahrerseite waren vollständig zerstört, sodass das Fahrzeug nur noch auf den Felgen stand. Außerdem fehlte der Außenspiegel an dieser Seite. Der 56-jährige Fahrer stand neben dem Auto. Eine 18-jährige Zeugin sagte den Beamten, dass sie aufgrund der lauten Fahrgeräusche auf den Mercedes aufmerksam geworden ist. Als sie die Beschädigungen erkannte, forderte sie den 56-Jährigen im Bereich der Kreuzung zum Anhalten auf und hinderte ihn an der Weiterfahrt. Den Polizeibeamten gegenüber machte der Autofahrer anschließend Angaben zu einer Erkrankung und einem Unfall auf der Autobahn. Da er offensichtlich desorientiert war, konnten keine Hinweise über eine mögliche Unfallstelle erlangt werden. Weitere Ermittlungen zeigten, dass der 56-jährige sich in einer medizinischen Notlage befand. Der Rettungsdienst brachte ihn zur ärztlichen Versorgung in ein Hagener Krankenhaus. Das Verkehrskommissariat ermittelt nun wegen der Straßenverkehrsgefährdung und des unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Den Führerschein und den Mercedes des Mannes sicher. (sen) Rückfragen bitte an: Polizei Hagen Pressestelle Telefon: 02331 986 15 15 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de Homepage: https://hagen.polizei.nrw Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Kollision mit geparktem PKW - 81-jährige Autofahrerin bei Unfall in Hohenlimburg leicht verletzt
Polizei Hagen - vor 3 Wochen

Hagen-Hohenlimburg (ots) - Bei einem Verkehrsunfall verletzte sich eine 81-jährige Frau am Freitagnachmittag (08.07.2022) in Hohenlimburg leicht. Die Hagenerin war, gegen 14.10 Uhr, mit ihrem grauen Audi auf der Henkhauser Straße in Richtung Am Berge unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache kollidierte sie mit einem am rechten Fahrbahnrand geparkten Golf. Dieser wurde durch die Wucht des Aufpralls teilweise auf den Gehweg geschoben und stark beschädigt. Auch der Audi der 81-Jährigen war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Rettungsdienst brachte die leicht verletzte Frau in ein Hagener Krankenhaus. Der insgesamt entstandene Sachschaden wird auf etwa 16.000Euro geschätzt. Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. (sen) Rückfragen bitte an: Polizei Hagen Pressestelle Telefon: 02331 986 15 15 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de Homepage: https://hagen.polizei.nrw Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Unbekannter verletzt 38-Jährigen im Lennepark mit Messer - Zeugen gesucht
Polizei Hagen - vor 1 Monat

Hagen-Hohenlimburg (ots) - Ein 38-jähriger Mann wurde am Dienstagmorgen (05.07.2022) in Hohenlimburg von einem bislang unbekannten Täter angegriffen und am Rücken mit einem Messer verletzt. Gegen 06.45 Uhr betrat der 38-Jährige die Räumlichkeiten eines Taxiunternehmens in der Bahnstraße und bat einen Mitarbeiter darum, den Rettungsdienst zu rufen. Er sagte außerdem, dass ihn jemand mit einem Messer am Rücken verletzt hat. Den Polizeibeamten gegenüber gab der alkoholisierte Mann an, dass er sich, gegen 05.30 Uhr, am Spielplatz neben dem Richard-Römer-Lennebad aufgehalten hat. Dort kam der unbekannte Angreifer von hinten zu ihm und stach einmal mit einem Messer zu. Danach flüchtete der Täter. Der 38-Jährige wurde bei dem Angriff nicht lebensbedrohlich verletzt. Der Rettungsdienst brachte ihn in ein Hagener Krankenhaus. Eine Fahndung nach dem Täter verlief ohne Erfolg. Die Kripo ermittelt nun wegen der gefährlichen Körperverletzung. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 02331-986 2066 zu melden. (sen) Rückfragen bitte an: Polizei Hagen Pressestelle Telefon: 02331 986 15 15 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de Homepage: https://hagen.polizei.nrw Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Beamte von Passant in Absperrung beleidigt
Polizei Hagen - vor 1 Monat

Hagen-Hohenlimburg (ots) - Am Montag, 04.07.2022, sperrten zwei Polizisten mit einer Kommissaranwärterin (Polizeiauszubildende) die Esserstraße aufgrund eines Brandes in der Möllerstraße ab, um die Arbeit der Einsatzkräfte zu gewährleisten. Gegen 04:50 Uhr näherte sich ein 59-jähriger Fußgänger. Die Polizisten wiesen ihn höflich auf die Absperrung hin. Der Hagener entgegnete: "Was? Sie spinnen doch!". Auch nachdem die Beamten ihm die Notwendigkeit der Maßnahme erörterten, reagierte er ungehalten und beleidigte die Polizisten als "Idioten" und "Arschlöcher". Die Ordnungshüter legten eine Anzeige gegen den Mann vor. (hir) Rückfragen bitte an: Polizei Hagen Pressestelle Telefon: 02331 986 15 15 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de Homepage: https://hagen.polizei.nrw Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
1 2